2021

Neues Kettler Balance-Trike - Am Alten Stellwerk 28

Dieses neue Balance-Trike ist perfekt für kleine Fahrrad-Anfänger*innen.

Das Trike hilft den kleinen die Bewegungsabläufe wie Steuern und Bremsen und auch die Balance zu üben.

Der Sitz ist verstellbar – zum Verstellen wird ein entsprechender Maulschlüssel benötigt.

 

Altersempfehlung: ab 4 Jahre

 

Mit der Anschaffung dieses Trikes haben wir jetzt zwei ähnliche Fahrzeuge in unserem Fahrzeugpool, so dass auch zwei Kinder gemeinsam auf kleine Fahrt gehen können.

 

Die Ausleihe erfolgt mittels Mail an info@nachbarn60.de - bitte einen Tag im Voraus reservieren.

Auftretende Defekte bitte umgehend melden, damit sie behoben werden können (info@nachbarn60.de). Bei gravierenden Defekten kann frau/man das Gokart auch vorübergehend aus dem Verkehr ziehen.

Nach Gebrauch ist das Gokart wieder auf seinem alten Platz anzuschließen.

Weiterlesen …

Neues Gokart Street-X - Am Alten Stellwerk 28

Ein besonderes Fahrerlebnis bietet der BERG Street-X. Das Bike besitzt drei Räder und ist wirklich anders als das herkömmliche Pedal-Gokart. Mit dem BERG Street-X ist man immer in Bewegung und lenkt mit seinem Körpergewicht.

Altersempfehlung: ab 6 Jahre

max. Nutzergewicht: 60 kg

Die Ausleihe erfolgt mittels Mail an info@nachbarn60.de - bitte einen Tag im Voraus reservieren.

Weiterlesen …

Kinderfreundliche Städte

Wie können Städte kinderfreundlicher werden? Der Brite Tim Gill erklärt Stadtplanern, was Kindern in Städten heute am meisten fehlt. Hier verrät er außerdem, warum er deutsche Spielplätze großartig findet.

Der Brite nimmt auch Bezug auf eine autofreie bzw. autoarme Siedlung: „Vauban, ein Quartier von Freiburg, ist ein Idealbeispiel: Es ist fast autofrei, die Plätze zwischen den Häusern sind grün und zum Spielen und Verweilen angelegt. Es ist bemerkenswert, wie viele Kinder aller Altersgruppen dort draußen herumlaufen und spielen, zum Teil auch ohne ihre Eltern.

Hier ist der Link zu dem Artikel von Friederike Milbradt im ZEITmagazin  Tim Gill Stadtforscher (zeit.de)

Weiterlesen …

Stellwerk60 - THE EXPERIENCE OF AN INNOVATIVE PROJEKT

Die schweizerische ATE Association transports et environnement in Genf hat in einer Broschüre „Reduced-Parking Habitat Platform“ die Kölner Stellwerk60-Siedlung als innovatives Projekt beschrieben.

Weiterlesen …

Wetterexperte Bernd Fuchs besucht Autofreie Siedlung für Klima- und Artenschutz

Der Klimawandel ist in aller Munde, aber ändert sich auch etwas? Ja, zumindest gibt es viele Menschen, die vorangehen und ihr Leben und/oder ihr Umfeld ändern.

Zum Beispiel in der Autofreien Siedlung in Köln. Die Bewohner verzichten bereits zu großen Teilen auf Autos und wollen noch mehr tun, um ihre Wohngegend besser für Klimaschutz und zur Erhaltung der Artenvielfalt einzurichten.

RTL-Moderator Bernd Fuchs hat sich das Pilotprojekt angeschaut und sich mit Sarah Zierul, welche die Klima-AG des Nachbarschaftsvereins moderiert, unterhalten.

Hier ist der Link dazu:

https://www.wetter.de/cms/klima-update-bernd-fuchs-besucht-ein-pilotprojekt-fuer-klimaschutz-und-artenvielfalt-4827524.html

Weiterlesen …

Reparatur des großen Fahrradanhängers Roland

Leider war bei unserem großen Fahrradanhängers Roland, den wir 2007 angeschafft hatten, die Deichsel fast gebrochen. Rudi hat nun eine neue Deichsel installiert und mit einem zweiten Rohr zusätzlich gestützt.

Der Anhänger ist jetzt wieder einsatzbereit und steht auf seinem gewohnten Platz in der Mobilitätsstation.

Weiterlesen …

Reparatur der faltbaren Bollerwagen

Dankenswerterweise hat Otto erneut in einer Aktion zwei defekte faltbare Bollerwagen repariert, so dass die Bollerwagenflotte wieder vollständig zur Verfügung steht.

Auch diese Aktion folgte dem Motto „reparieren statt neu kaufen“.

Weiterlesen …

Geplante Umgestaltung der Neusser Straße – BürgerInnenbeteiligung erwünscht!

Die Kölner Stadtverwaltung hat zur geplanten Umgestaltung Bilder und Pläne von der Neusser Straße ins Netz gestellt.

So kann frau/man sehen, wie die Neusser Straße umgestaltet werden kann.

Die Stadtverwaltung lädt dazu ein, eigene Anregungen zur Umgestaltung der Neusser Straße bis zum 29. August im Planungsprozess einzubringen:

https://www.meinungfuer.koeln/dialoge/umgestaltung-der-neusser-strasse-1

Als Denkanstoß liegt unter dem Titel „Trippelschritte oder Quantensprung – halbherzig oder mutig?“ noch die Vision „Neusser Straße als Fußgängerzone“ bei. Diese Variante steht bislang (noch) nicht zur Debatte.

Dieser Denkanstoß kann hier aufgerufen werden

Weiterlesen …

Wanderbaumallee - 4 Wanderbaum-Module sind am 24. Juli in der Autofreien Siedlung angekommen

Dank zahlreicher Helfer*innen konnten die 4 Wanderbaum-Module trotz intensiven Regens von der Clouth-Siedlung in die autofreie Siedlung überführt werden.

Drei der vier Module stehen dort, wo öfters Autos widerrechtlich parken: auf dem Bürgersteig am Wendehammer an der Werkstattstraße und auf einem Rasenstreifen gegenüber der CarSharing-Station am Ausgang zur Kempener Straße.

Weiterlesen …

RENN-Auszeichnung als „Projekt Nachhaltigkeit 2021

Im Juli 2021 hat die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. - RENN.west das Projekt „Autofreie Siedlung Köln“ als „Projekt Nachhaltigkeit 2021“ ausgezeichnet. Die Jury ist der Überzeugung, dass das Projekt einen besonders großen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region und darüber hinaus leistet.

 

Weiterlesen …

Wanderbaumallee - 4 Module kommen am Samstag, den 24. Juli, in die Autofreie Siedlung - Helfer*innen gesucht!

Am kommenden Samstag, den 24. Juli, kommen vier Wanderbaummodule zu uns in die Siedlung. Für die Überführung von der Clouth-Siedlung werden noch Helfer*innen gesucht:

Um 14 Uhr mögen sich die Helfer*innen in der Clouth-Siedlung auf der Straße "Auf dem Stahlseil" einfinden, dort stehen zur Zeit die Wanderbäume. Bernhard vom Wanderbaum-Orgateam führt dann die Fuß-Gruppe zusammen mit den 4 Wanderbaummodulen zur Autofreien Siedlung.

Die Wanderung selbst dürfte maximal eine Stunde dauern, dann braucht es noch einmal 20 bis 30 Minuten um die Module wieder auf die Stützen zu stellen und zu sichern.

Nach der Wanderung lädt Nachbarn60 zu einem Kaffee und Kuchen ins Kaffee-Kessel ein – natürlich unter Beachtung der Corona-Regeln.

In der Anlage findet Ihr noch die allgemeine Handreichung der Wanderbaumgruppe.

Weitere Infos unter: http://wanderbaumallee.koeln/

Wer kann am kommenden Samstag, um 14 Uhr, zur Clouth-Siedlung zur Straße "Auf dem Stahlseil" kommen? Bitte melden.

Weiterlesen …

Zeitschrift fairkehr mit dem Schwerpunktthema „Macht Städte grün“ liegt in der Mobilitätsstation aus

In der Mobilitätsstation liegt seit dem 16.7. die neue fairkehr aus.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch auf die Klima60 - Arbeitsgruppe der autofreien Siedlung aufmerksam machen.

 

Weiterlesen …

Nachbarn60-Präsentation „Erfahrungen aus Stellwerk60 / Planung für Menschen“ - jetzt auch auf der Homepage der Stadt Köln

Die Stadt Köln plant einen neuen Stadtteil "Köln-Kreuzfeld" im Stadtbezirk Chorweiler. Dort sollen auf einer Fläche von circa 80 Hektar mindestens 3.000 Wohneinheiten sowie neue Arbeitsplätze entstehen. Zum Vergleich: Die Autofreie Siedlung in Köln-Nippes ist 4,3 Hektar groß und hat ca. 450 Wohneinheiten.

Das Team Kreuzfeld vom Stadtplanungsamt hatte Hans-Georg Kleinmann, Vorstandsmitglied beim Bewohner*Innenverein Nachbarn60 e.V. eingeladen, seine Expertise zum Thema „Autofreie-Siedlung“ durch einen 10-minütigen Vortrag in das laufende Planungsverfahren mit einzubringen.

Weiterlesen …

Reparatur der faltbaren Bollerwagen

Dankenswerterweise konnte Otto in einer Freitagnachmittagsaktion drei unserer defekten faltbaren Bollerwagen reparieren, ganz nach dem Motto „reparieren statt neu kaufen“.

Weiterlesen …

Newsletter 108

Es gibt einen neuen Newsletter in der Rubrik Newsletter.

Weiterlesen …

Stecker-Solar: Solarstrom vom Balkon direkt in die Steckdose

Möchten Sie ein Stecker-Solarkraft (auch Plugin- / Guerilla- oder Balkon-Solarkraftwerk genannt) an Ihrem Balkon oder in Ihrem Vorgarten installieren? Wir haben Ihnen hier die Erfahrungen von Bewohner:innen der Autofreien Siedlung mit Stecker-Solar zusammengestellt..

Basis-Informationen 

Weiterlesen …

Illustration der Autofreien Siedlung im Rahmen einer Barcamp-Session

Am 29. Mai hatte die Agora Köln zu einem ganztägigen online BarCamp mit dem
Thema „Nachbarschaft macht Zukunft“ eingeladen.

Dabei trafen Aktive aus den Veedeln, darunter auch Vertreter:innen von
Nachbarn60, sowie Transformations-Akteur:innen zusammen und entwickelten
gemeinsam Ideen für „Zukunftsimpulse“ für Köln.

Bei einer der Barcamp-Sessions entstand auch die Illustration von Robin von
Gestern.

Weiterlesen …

Findlinge ersetzen die fehlenden Absperrpfosten im Bereich des Wendehammers an der Lokomotivstraße

Bereits wenige Tage nach unserer Mail an das Ordnungsamt, in der wir die fehlenden Absperrpfosten mitteilten, wurden diese durch Findlinge ersetzt.

Wir gehen davon aus, dass dadurch eine widerrechtliche Befahrung der Fußgängerzone verhindert wird.

Weiterlesen …

Cuddlebike – außergewöhnliches Tandem zur Bereicherung unseres Fuhrparks

Dankenswerterweise hat Christoph vom VCD unserem Verein sein Cuddlebike überlassen.

Bei dem Cuddlebike handelt es sich um ein Fahrrad für zwei Personen.

Das Cuddlebike steht vor “Am Alten Stellwerk 28” und kann mittels einer Mail an info@nachbarn60.de für eine Ausleihe reserviert werden.

Weitere Infos über das Cuddlebike befinden sich hier: http://www.cuddlebike.de/

Weiterlesen …

AGORA Köln – Barcamp am Samstag, den 29. Mai 2021, ab 10 Uhr

Barcamp „Nachbarschaft macht Zukunft“ mit vielen Sessions, darunter auch drei Sessions aus der Autofreien Siedlung zu den Themen „Nachbarschaft“, „Klima“ sowie eine virtuelle Führung durch die Siedlung.

Hier kannst Du Dich anmelden: https://www.agorakoeln.de/2021/03/barcamp

Weiterlesen …

fehlende Absperrpfosten im Bereich des Wendehammers an der Lokomotivstraße

Mail von Nachbarn60 e.V. an das Ordnungsamt der Stadt Köln am 21.5.2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Zuge einer größeren lange dauernden Baumaßnahme an dem GAG-Gebäude „Am Alten Stellwerk 50 bis 62“ sind Absperrpfosten am Wendehammer der Lokomotivstraße entfernt worden.

Nun, nach Beendigung der Baumaßnahme, fehlen diese Absperrpfosten, zum Teil wurden auch die Vorrichtungen zur Aufnahme der Pfosten beschädigt. Dieses führt zu einer zunehmenden widerrechtlichen Befahrung der autofreien Siedlung, die als Fußgängerzone gewidmet ist, und mitunter auch zu gefährlichen Situationen bei spielenden Kindern.

 

Wir bitten Sie, die Absperrpfosten wieder so zu installieren, dass eine Befahrung der Fußgängerzone verhindert wird.

Weiterlesen …

Klima60 - Arbeitsgruppe für die ökologische und nachhaltige Modernisierung der autofreien Siedlung

Weitere Infos zu dieser Arbeitsgruppe, die sich für Artenvielfalt, Klimaschutz und -anpassung in der Siedlung einsetzt, sind unter der Rubrik "Arbeitsgruppen" zu finden.

Die Arbeitsgruppe ist offen für alle BewohnerInnen der autofreien Siedlung sowie der umliegenden Siedlungen.

Weiterlesen …

Neues Gokart 4 im Innenhof Am Alten Stellwerk 41

Das alte defekte Gokart 4 wurde durch ein gebrauchtes aber gut gepflegtes 2-sitziges Gokart der Firma Berg ersetzt.

Das Gokart wurde Nachbarn60 gespendet. Besonderer Dank gebührt zum einen den großzügigen Spendern und zum anderen Petra und Drago, welche diese Gokart-Spende an den Verein vermittelt haben.

Das Gokart 4 steht im Innenhof Am Alten Stellwerk 41 und ist mittels Schloss an eine Laterne angeschlossen.

Die Ausleihe erfolgt mittels Mail an info@nachbarn60.de - bitte einen Tag im Voraus reservieren.

Weiterlesen …

RENN - Bewerbung des Bewohnervereins Nachbarn60 für den Wettbewerb "Projekt Nachhaltigkeit"

Die RENN bilden mit 20 Partnern aus allen 16 Bundesländern ein regionales Netzwerk für nachhaltiges Handeln und gesellschaftliche Transformation .

Die RENN sollen dabei helfen, Nachhaltigkeitsaktivitäten auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene weiter auszubauen und zu vernetzen.

 

Bis zum 14. April 2021 konnten Projekte eingereicht werden, die sich auf unterschiedliche Weise innovativ für eine Nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Der Bewohner*innenverein Nachbarn60 hat das Projekt Autofreie Siedlung Köln eingereicht.

 

Die Bewerbung des Bewohnervereins Nachbarn60 kann hier aufgerufen werden:

Weiterlesen …

So lebt es sich in einer autofreien Siedlung

- aus: t-online.de, Kölner Regionalteil

Spielende Kinder statt Motorengeräusche und Benzingestank: Die autofreie Siedlung "Stellwerk 60" in Nippes gilt als erfolgreiches Beispiel für alternative Wohnformen. Ein Besuch in einer Siedlung, die einst als Öko-Projekt belächelt und mittlerweile von der Zukunft eingeholt wurde.

hier der Link zu dem Artikel, Autorin Mareike Thuilot:

Weiterlesen …

Gestohlenes Gokart nach 3 Monaten wieder zurück

Überrraschend meldete sich am 1. April die Polizei: Auf der Polizeiwache in Niehl stände ein Gokart mit dem Nachbarn60-Aufkleber, welches abgeholt werden könne.

Das Gokart kann nun als "Gokart 7" wieder ausgeliehen werden. Es steht vor "Am Alten Stellwerk 50" und ist jetzt mit einem neuen starken Trelock-Schloss gesichert.

Weiterlesen …

Vandalismus in der Autofreien Siedlung

Es ist sehr bedauerlich, was derzeit vor allem an einigen Wochenendabenden und nachts in der Siedlung geschieht. Auch der Bewohnerverein Nachbarn60 ist davon betroffen und geschädigt: Mehrmals wurden Schlösser zerstört und Kinderfahrzeuge/Gokarts entwendet, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Das ist nicht hinnehmbar.

Weiterlesen …

Wir starten wieder mit dem Bäume gießen

"Unsere" Bäume bekommen auch dieses Jahr wieder ihre Wassersäcke und wir gießen ...

... das erste Mal am Sonntag, 11. April, um und ab 18:30. Treffpunkt: Mobi

Danach erst einmal jeden Mittwoch und Sonntag ab 18:30.

Wer mitmachen möchte, Anregungen und/oder Kritik äußern möchte, kann sich gerne melden über baeume@nachbarn60.de.

Weiterlesen …

Facharbeit - Stellwerk60 - Eine autofreie Siedlung als nachhaltiges Zukunftsprojekt? - 2020 / 2021

Annalena Münster vom Bischöflichen-Cusanus Gymnasium in Koblenz hat in den letzten Wochen eine Facharbeit über das "Stellwerk 60" geschrieben und sich intensiv mit dem Lebensstil der Bewohner*innen auseinandergesetzt.

Ihren Schwerpunkt hat Annalena Münster auf die Frage gesetzt, ob es sich bei der Siedlung um ein nachhaltiges Zukunftsprojekt handelt.

Annalena Münster bedankt sich herzlich für die Mithilfe der Bewohner*innen, die mit ihren ausgefüllten Fragebögen geholfen haben, diese Frage zu beantworten.

Weiterlesen …

Neue zusätzliche Laterne zwischen der Mobilitätsstation und dem Wendehammer Werkstattstraße

Vor zwei Jahren hatten wir bei der Rheinenergie angemahnt, dass an einer im Plan vorgesehenen Stelle im Jahr 2013 keine Laterne angebracht worden war.

Nun hat die Rheinenergie eine Laterne an der entsprechenden Stelle installiert.

Die neue Lampe trägt auf alle Fälle zur Erhöhung der Sicherheit an dieser Nahtstelle zwischen der autofreien Siedlung und der Umgebung bei.

Weiterlesen …

Luft für alle - neue öffentliche Luftpumpe in Betrieb

Zehn Monate hat die letzte öffentliche Luftpumpe gehalten, jetzt musste sie durch eine neue Pumpe ersetzt werden.
Wir danken dem Nippeser Radlager („Räder für alle“) für die neue Pumpe und diese wichtige Hilfe zum autofreien Leben.
Nach Gebrauch möge die Luftpumpe wieder in die Halterung gestellt werden.

Weiterlesen …

Vandalismus und Diebstähle an den draußen abgestellten Gokarts und Tandems

Vor allem in den Nächten vom Freitag, den 19. Februar, sowie vom Samstag, den 27. Februar, wurden ettliche Schlösser geknackt sowie mehrere Fahrzeuge entwendet. Bis auf das Gokart 7 sind mittlerweile alle Fahrzeuge wieder zurück, was vor allem der Beschriftung der Fahrzeuge "Nachbarn60 - Autofreie Leben in Köln" und aufmerksamen Kölner*innen zu verdanken ist: Daher verändert sich das zukünftiges Ausleihverfahren für Gokarts, Tretautos und Tandems

Weiterlesen …

Leben ohne eigenes Auto - Alltag und Perspektiven autofreier Haushalte am Bespiel der Stadt Köln - Kurzfassung der Masterarbeit von A. Herberg

41 % der in Köln lebenden Haushalte besitzen kein eigenes Auto und sind mit Bus und Bahn, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Carsharing-Auto mobil.

Dazu zählt unter anderem auch ein Großteil der Bewohner*innen des Stellwerk60. Diese wurden im Rahmen der Abschlussarbeit mit Bewohner*innen des Clouth Quartier in Köln-Nippes, verglichen.

Weiterlesen …

Garten60 - Weiden verschönern den Bauzaun

Um den Bauzaun am Garten60-Gelände attraktiver zu gestalten, fanden Mitglieder der Urban Gardening-Gruppe eine nachhaltige, kostenfreie und unkomplizierte Lösung. Der Bauzaun wurde in Teilen zum Weidenzaun umgestaltet. 

Die verflochtenen Weidenstöcke, die direkt nebenan im Kiga Lummerland geschnitten wurden, dienen aber nicht nur der Optik, sie sind gleichzeitig Sichtschutz und Schattenspender. Für den gelegentlichen “Nachbarschafts-Schnack” und den Einblick ins Urban Gardening-Geschehen wurden Fenster auf verschiedenen Höhen im Zaun gelassen. Also, schaut mal rein!

Weiterlesen …

Umfrage zur Mithilfe für eine Masterarbeit zum Thema "Sind autofreie Siedlungen ein geeignetes Zukunftsmodell für eine nachhaltige Stadtentwicklung?"

Liebe Anwohner*innen,

ich bin Studentin der Geographie und des Städtebaus an der Universität zu Köln. Seitdem natürliche Ressourcen immer knapper werden, steht auch in der Stadtplanung eine nachhaltige Entwicklung im Vordergrund. Im Rahmen meiner Masterarbeit untersuche ich, ob autofreie Siedlungen ein geeignetes Zukunftsmodell für eine nachhaltige Stadtentwicklung darstellen.

Weiterlesen …

Reservierungskalender für 2021

Der neue Reservierungskalender für 2021 hängt jetzt in der Mobilitätsstation.

Weiterlesen …

Es kann wieder Tischtennis gespielt werden

Die defekte Tischtennisplatte wurde dankenswerterweise von Martin und Ralf repariert.

Die Platte steht nach wie vor in dem Port vor "Am Alten Stellwerk 24". Sie ist durch ein Kettenschloss gesichert.

Der Schlüssel hängt am Schlüsselbrett in der Mobilitätsstation.

Die Ausleihe muss in das Ausleihbuch eingetragen werden.

An dieser Stelle sei auch noch auf die aktive Tischtennisgruppe des ESV-Olympia hingewiesen, die allerdings momentan wg. Corona nicht in der Halle in der Werkstattstraße spielen darf.

Weiterlesen …

Kein Veedel für Rassismus

Auch die Autofreie Siedlung ist "Kein Veedel für Rassismus". Einige der 11.000 Fahnen der Initiative hängen schon in der Siedlung - vielleicht können es ja noch mehr werden?

Eine Fahne "kein Veedel für Rassismus" könnt ihr hier bekommen (solange der Vorrat reicht): Einfach eine Mail an info@nachbarn60.de.

Hintergrundinfos gibt es hier: https://www.keinveedelfuerrassismus.de/

 

Weiterlesen …

Neue Klimaschutzsiedlung in Köln-Lind gepant

Der Projektentwickler BPD, der seinerzeit auch die autofreie Siedlung entwickelt hat, entwickelt und baut die neue Klimaschutzsiedlung in Köln-Lind unter den Vorgaben des Leitfadens "100 Klimaschutzsiedlungen Nordrhein-Westfalens".

Der Vertrieb soll voraussichtlich Ende 2022/ Anfang 2023 starten, die Einzüge sind ab 2025 geplant.

Hier ist der Link auf die BPD-Seite: https://www.klimaschutzsiedlung-bpd.de/

 

Weiterlesen …